Als Auswahl sind beispielhaft die Inhaltsangaben der Phasen- und Werkzeugkarten der Coachingwerkstatt abgebildet.

Ebenfalls sehen Sie ein Beispiel der Karte aus Phase 2 mit Vor- und Rückseite, die wie alle Phasenkarten nach gleichem Schema aufgebaut ist:
Die Vorderseite enthält die Beschreibung theoretischer Inhalte, praktischer Vorbereitungen und nützlicher Tipps. In einem Seitensprung werden weitere Themen vorgeschlagen, die zusätzlich das Blickfeld erweitern können.
Am linken Rand sind Werkzeuge aufgeführt, die gut zu dieser Phase passen. In unserem Beispiel sind dies GFK nach Rosenberg, Glaubenssätze, Inneres Team, Konfliktcoaching, Pacing and Leading, Skalierung und The Work nach Byron Kathie.
Auf der Rückseite werden eine Auswahl von Fragestellungen und weitere Anregungen für den Coach angeboten.

Zusätzlich ist das zu dieser Phase passende Werkzeug " Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Rosenberg" zu sehen.

Wie sieht die Coachingwerkstatt aus?

Wir bieten Ihnen 36 doppelseitig bedruckte Karten aus hochwertigem Material in DIN A6 (inklusive Folienlupe) oder DIN A5 in durchsichtigen, reißfesten und wieder verschließbaren Umschlägen. 
Jetzt bestellen 

Der gesamte Coachingprozess wird in den Phasenkarten in 5 Schritten beschrieben:

  • Einführung/Begrüßung und Wissenstand: Kontakt aufbauen/ Kennenlernen/ positive Atmosphäre herstellen/ Orientierung schaffen/ Spielregeln vereinbaren
  • Themensammlung/Auftragsklärung: Vertrauen schaffen/ Problem von allen Seiten beleuchten und eingrenzen/ Lebenssituation des Coachees kennenlernen/ konkreten Auftrag herausfinden
  • Problemklärung/Konfliktbearbeitung: Positionen von Interessen unterscheiden/ Bedürfnisse und Wünsche herausfinden/ Handlungsmuster erkennen
  • Lösungsoptionen: Lösungsmöglichkeiten entwickeln/ Möglichkeiten von Ressourcen erkennen/ Optionen auswerten
  • Abschluss/Entwurf einer Vereinbarung: Optionen weiter eingrenzen/ Kriterien für gute Lösungen finden/ roten Faden entwickeln/ Maßnahmen festlegen/ Konsens herstellen/ Zusammenfassung, Vereinbarung und Abschlussvertrag schriftlich formulieren/ Coachee verabschieden

Die dazugehörige Werkzeugkiste beschreibt die verschiedenen Coachingmethoden, z.B. Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Rosenberg, Glaubenssätze, Inneres Team, Konfliktcoaching, Pacing and Leading, Provokation, Skalierung, Skulpturarbeit, systemisches Coaching und Fragen, The Work nach Byron Kathie, Wertequadrate, Zielplanung und viele mehr.

Einige Werkzeuge können sowohl in der Coachingwerkstatt  als auch in der Lernwerkstatt  verwendet werden, dadurch ergibt sich ein übergreifendes Karteikartensystem.

Im 1. Halbjahr 2020 wird die Coachingwerkstatt aufgrund zahlreicher Anregungen und Ideen von Anwendern eine Neuauflage bekommen:
Die Struktur der Phasen wird erweitert, neue Werkzeuge und Zeichnungen werden ergänzt und bestehende Werkzeuge werden überarbeitet.

 

Was bringt's?

Die  Coachingwerkstatt 

  • führt die Coaches/ Coachees/ Anwender einfach, schnell und präzise durch das Coachinggespräch
  • ermöglicht den Coaches/ Coachees/ Anwendern je nach Wissensstand Inhalte gezielt auszuwählen
  • gestattet den Coaches/ Coachees/ Anwendern unabhängig vom Kenntnisstand jederzeit in das Thema Coaching einzusteigen
  • bietet geballtes Wissen, kombiniert mit den Erfahrungen der Autoren
  • ist verständlich und anschaulich aufbereitet und bringt die Kernaussagen auf den Punkt.
  • bietet gezielte Vorschläge für die Verknüpfung einzelner Coachingphasen mit passenden Coachingmethoden aus der Werkzeugkiste
  • motiviert zur intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema Coaching und trägt so zu einem schnell sichtbaren Lernerfolg bei
  • ermöglicht den Aufbau eines persönlichen Wissenssystems
  • kann auch „nur“ als Spickzettel/ Fahrplan benutzt werden
  • macht es möglich, zu jeder Zeit an jedem Ort zu lernen

Sie sind sich noch unschlüssig, ob die Coachingwerkstatt  das Richtige für Sie ist?

Die Karten sind geeignet für:

Bitte Sie senden uns hier direkt Ihre Anregungen, die wir in einer Neuauflage gerne aufnehmen.